Änderung meiner Allokation

 

Bisher verfolgte ich die Allokation 70% Aktien, 15% Gold und 15% Cash. Dies Verteilung schließt meine Investition in Kryptowährungen aus. Dies deshalb, da ich eine andere Anlagephilosophie beim Anteil der Kryptowährungen verfolge. Ab sofort werde ich mein Portfolio etwas anders ausrichten und zwar 75% Aktien, 15% Gold und nur 10% Cash. Viele werden jetzt vermutlich den Kopf schütteln. Gerade jetzt wo der Aktienmarkt auf Rekordkurs ist und viele Anleger auf eine Korrektur warten, möchte ich meinen Aktienanteil erhöhen.

 

Für mich kommen zukünftig nur zwei Alternativen in Betracht. Zum einen das Zentralbankgeld landet endlich in der Realwirtschaft und führt zu einer starken Inflation. Dies wiederum rechtfertigt die aktuelle Marktbewertung. Zum anderen landet das Geld nicht in der Realwirtschaft und führt zu wilden Spekulationen, welche zukünftig zu Kreditausfällen führen wird. Hier wird der Staat vermutlich durch Steuergelder das System vor dem zusammenbrechen schützen müssen. Dies entweder durch direkte oder indirekte Enteignung. Bei beiden Szenarien macht es aus meiner Sicht keinen Sinn viel Cash zu halten.

 

Vielleicht irre ich mich und es kommt völlig anders. Jeder sollte sich seine eigenen Gedanken machen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0