Benchmarkbetrachtung - Arero der Weltfonds vs. eigenes Portfolio

Nachdem ich nun seit Anfang Januar 2016 mein Portfolio in Excel auswerte, ist es an der Zeit einen Vergleich gegenüber einer Benchmark aufzuzeigen. Wie immer werde ich keine absoluten Zahlen verwenden.

 

Öfters lese ich davon, dass bereits nach einem Jahr Zweifel aufkommen, da mit der eigenen Strategie die globalen bekannten Indizes nicht geschlagen wurden. Es gilt zu beachten, dass die Indizes den Durchschnitt bilden. Somit befinden sich die eine Hälfte über der Marktrendite und die andere Hälfte darunter. Abzüglich aller Kosten, sind mehr als die Hälfte gegenüber der Marktrendite, Verlierer. Deshalb ist es völlig normal, dass es Jahre gibt in denen man gegen die Indizes schlechter abschneidet. Die Zweifel sind zwar berechtigt um Selbstreflexion zu fördern, aber dadurch darf nicht jedes Mal die Strategie völlig neu ausgerichtet werden. Oftmals werden dann die Aktien gekauft, welche bereits gut performt haben. Dann jedoch ist es meist zu spät. Jeder, der sich wirklich Gedanken gemacht und daraufhin eine Strategie entwickelt hat, sollte sich treu bleiben. Damit meine ich nicht völlig blind in den Abgrund zu laufen, sondern rational zu handeln.

 

Da ich mit mein Portfolio global und über diverse Anlageklassen ausrichte, habe ich mich für den Arero Weltfonds WKN DWS0R4 als Benchmark entschieden. Wer diesen Weltfond noch nicht kennt, dem sei gesagt, dass es sich dabei um eine wissenschaftlich begründete konsequent passive Anlagephilosophie handelt.

 

2016 hat der Arero Weltfond eine staatliche Rendite von 10,27% erzielt, während mein Portfolio gerade mal eine Rendite von 3,62% erreichte. Im Jahr 2017 liegt mein Portfolio gegenüber dem Arero Weltfonds auch hinten. Trotzdem hatte und habe ich bisher eine positive Rendite.

 

Auch wenn ich in beiden Jahren hinter der Benchmark liege, kann ich ruhig schlafen. Dies liegt daran, dass ich mich durch meine Diversifikation über verschiedene Regionen, Länder sowie über diverse Anlageklassen abgesichert fühle.

 

Eigenes Portfolio

Eigenes Portfolio Stand 06.09.2017
Eigenes Portfolio Stand 06.09.2017

Arero der Weltfonds

Quelle: https://www.arero.de/
Quelle: https://www.arero.de/

Ich bin sehr selbstkritisch und hinterfrage oftmals meine getroffenen Entscheidungen. Meine Allokation habe ich nach besten Gewissen festgelegt. Dies soll keine Aufforderung sein, es mir gleich zu tun, sondern soll dazu anregen sich selbst Gedanken zu machen. Nicht immer ist die beste Entscheidung, wie die Mehrheit zu agieren.

 

Da ich keine passive Anlagephilosophie verfolge, steht es mir frei jederzeit meine Allokation zu verändern. Dies heißt aber nicht, dass ich diese nun alle paar Wochen verändern möchte. Von Zeit zu Zeit werde ich meine Portfolioallokation neu überdenken.

 

Der aktuelle Zinsfuß meines Portfolios beträgt 2,20%

Kommentar schreiben

Kommentare: 0